Geistiges Heilen

– Energetische Medizin

IMG_0689

Im Weltbild der energetischen Medizin geht man davon aus, dass der Mensch keine biologische Maschine mit elektrochemischen Abläufen ist, sondern dass seine körperlichen und geistigen „Funktionen“ durch eine Lebensenergie (Qi, Prana, Äther, Orgon, Shakti ect.) geformt und bestimmt werden.

Energie = Schwingung = Leben

Jeder Körper,  jedes Organ,  jede Zelle,  jeder Gedanke pulsiert – schwingt in einer bestimmten Frequenz. Wenn alle Organe und Zellen gesund sind, der Mensch glücklich ist und sich rundherum wohlfühlt, dann ist sein “Energiehaushalt“ im Gleichgewicht.

Hat der Mensch aber Schmerzen, oder gar organisch Veränderungen, ist müde, ausgelaugt, depressiv und krank, dann ist sein gesamtes System in Unordnung und schwingt „ungesund“.

Durch die Anwendung von Geistigem Heilen findet eine Anhebung des Energieniveaus statt, was zu einer Bewusstseinserweiterung führt, wodurch letztlich der Körper Linderung oder gar Heilung erfahren kann – ohne Manipulation.

Ein jeder Mensch besitzt einen freien Willen – es ist an ihm den neuen Weg anzunehmen.